Kryogenes Mahlzentrum für 3 – D Druckapplikationen

Den steigenden Nachfragen nach neuen innovativen Materialien aus den Bereichen 3 – D Druck und Spezialkunstoffen hat unser Unternehmen durch den Bau von zwei neuen kryogenen Mahlsttrassen entsprochen. Gemeinsam mit den Anlagenherstellern Gotic und Netsch Condux wurden gegenläufige Stiftmühlen mit der Möglichkeit einer Feinsichtung und der Abtrennung des Überkorns mittels Siebanlagen verwendet. Hierbei wurde das besonders trennscharfe langhubsiebverfahren kombiniert mit der e- Power Technogie verwendet. Die im Hause Ebbecke entwickelte e-Power technologie reduziert bzw. entfernt die Elektrostatik so dass feine Siebungen möglich sind ohne den Einsatz von Ultraschalltechnik die oftmals zu einer Verstärkung der Elektrostatik führt. Im Ergebnis können spezifikationsgerechte Kornspektren ohne Feinst – und Überkornanteil mit homogenen Endeigenschaften erzeugt werden. Die Kapazität jeder der zwei Anlagen beträgt jeweils bis zu 1200 to pro Jahr. Das neue kryogene Mahlzentrum wurde am Standort Schöneck bei Frankfurt / Main in Betrieb genommen.