IFS-Standards

International Featured Standards

Die International Featured Standards (IFS) sind Produkt- und Lebensmittelstandards, die gewährleisten sollen, dass ein Produkt nach Kundenwunsch und den Gesetzen hergestellt wird. Ziel ist die Reduzierung des Aufwands im Rahmen der Qualitätssicherung bei den Lieferanten bei einer Einhaltung der lebensmittel- bzw. produktsicherheitsrechtlichen Vorschriften.

Es gibt verschiedene Anwendungsgebiete für IFS-Standards. Diese gliedern sich in die Teile des Erstehungsprozesses eines Produktes oder einer Dienstleistung:

  • IFS Food
    Diese Standards dienen der Auditierung von Fabriken, die lose Lebensmittelprodukte verarbeiten oder handhaben.
  • IFS Cash&Carry/Wholesale
    Diese Regeln sind für Cash-&-Carry und/oder Großhandelsbetriebe, die mit ihren eigenen losen und verpackten Produkten handeln.
  • IFS HCP
    In diesem Bereich regeln die IFS-Standards die Verarbeitung oder Handhabung von losen Haushalts- und Körperpflegeprodukten in Fabriken.
  • IFS Logistics
    Im Logistik-Bereich schreiben diese Standards die Handhabung für Food- oder Non-Food-Produkte von Unternehmen und Dienstleistern vor.
  • IFS Brokers
    Diese Regeln gelten für Unternehmen, die Waren einkaufen, aber nicht mit den Waren in Berührung kommen und diese direkt an den Kunden liefern.

Vorteile der IFS-Standards für Kunden

  1. Effizienter und sicherer Prozess zur Auswahl von Produzenten insbesondere bei Eigenmarken sowie Servicedienstleistern
  2. Sicherstellung der Lebensmittel- und Produktsicherheit und der qualitativen Anforderungen an die Produzenten und ihre Produktionsprozesse
  3. Sichere Eigenmarken
  4. Sicherheit vor Haftungsansprüchen

www.ifs-certification.com 

Suche +49 6181 189096-0 E-Mail senden