Detergens (Kosmetik)

Ebbecke Detergens Waschmittel

Detergens sind bestimmte Stoffe, die sich in Reinigungs- und Waschmitteln befinden, und bei der Entfernung von Schmutz helfen. Sie verringern die Grenzflächenspannungen zwischen der zu reinigenden Oberfläche und dem Schmutz durch das Lösemittel, welches in den meisten Fällen Wasser ist.

Laut der Verordnung (EG) Nr. 648/2004 des Europäischen Parlaments bezeichnet „Detergens“ einen Stoff, der Seifen und/oder andere Tenside enthält und für Reinigungs- und Waschprozesse bestimmt ist. Diese Stoffe können unterschiedliche Aggregatszustände haben (Flüssigkeit, Pulver, Paste, Riegel, Tafel, geformte Stücke, Figuren usw.).

Andere Beispiele für Detergens sind:

  • Waschhilfsmittel zum Einweichen, Spülen oder Bleichen
  • Wäscheweichspüler zur Veränderung des Griffs von Textilien
  • Putzmittel, wie Haushaltsallzweckreiniger oder andere Mittel zur Reinigung von Oberflächen
  • Wasch- und Reinigungsmittel für alle anderen Wasch- und Reinigungsprozesse

Vorschriften für die Lohnverarbeitung
Die sterile Verfahrenstechnik spielt in diesem Fachbereich eine große Rolle, da Kontaminationen besonders bei diesen Produkten unerwünscht sind. Bei Verunreinigungen des Produktes können allergische Reaktionen, Entzündungen und Krankheiten beim Kunden auftreten.

Im Bereich der Verfahrenstechnik achten wir bei Ebbecke Verfahrenstechnik mit Werken in Bruchköbel, Schöneck und Frankfurt am Main deshalb besonders auf die Sicherheit bei der Verarbeitung von Detergens, um den Kunden qualitativ hochwertige Produkte zu bieten.

Suche +49 6181 189096-0 E-Mail senden